Hersteller-Umfrage

Hersteller-Umfrage zu ihren Systemen in Bezug auf die Umsetzung der Förderthemen des §19

Die alphabetisch (nach Produktnamen) aufgelisteten Ergebnisse unserer Umfrage „Digital fit für das Krankenhauszukunftsgesetz“ sind hier strukturiert, ungefiltert und uneditiert wiedergegeben. Nach unserer Kenntnis und in Kooperation mit dem bitkom und bvitg haben wir alle Hersteller von IT-Systemen für das Gesundheitswesen eingeladen, an dieser Umfrage teilzunehmen, die vor allem für die Verantwortlichen in den Krankenhäusern Transparenz und Erkenntnisgewinn bringen soll.

Wir listen die Antworten hier ungefiltert und ohne Bewertung auf und möchten auch explizit weitere Hersteller ermuntern, sich an dem Verfahren zu beteiligen. Die Auflistung basiert auf einer Selbsteinschätzung der Hersteller. Die Listung garantiert nicht die Förderfähigkeit im Rahmen des Krankenhauszukunftsfonds.

Zur Umfrage

3M™ M*Modal; 3M™ QS-MED Suite; 3M™ 360 Encompass™ SMARTE KI

3M™ M*Modal schließt die aktuell vorhandenen Lücken zwischen Erlössicherung und klinischer Versorgung durch sprachverstehende, dialogorientierte Dokumentation. Entwickelt, um mehr Zeit für den Patienten zu haben. Dabei ist Sprachverstehen keine Einbahnstraße: Mithilfe von kontextspezifischem Feedback bereits während der Spracherfassung verändern und erleichtern unsere KI-basierten Sprachlösungen die Beziehung zwischen Arzt und Patient durch beschleunigte Dokumentation. Das System verlässt sich aber nicht nur auf das gesprochene Wort. Medizinisch relevante Dokumente werden für einen zusammenhängenden, anwenderfreundlichen Workflow mit den Spracheingaben kombiniert – für eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität klinischer Dokumentation und Patientenversorgung.

Abschätzung der Fördermittelhöhe - Vebeto KHZG-Rechner

Der KHZG-Rechner hilft abzuschätzen, wie hoch das Fördervolumen für jedes Haus ausfallen könnte. Vebeto nutzt öffentliche Daten, um die Verteilung der Fördersumme auf alle Krankenhäuser in Deutschland zu simulieren. Es werden unterschiedliche Szenarien berechnet, zum Beispiel für eine Mittel-Zuteilung im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl oder zu den Case-Mix-Punkten eines Hauses. Dies ermöglicht eine Einschätzung darüber, welche Mittel jedem Haus zustünden, wenn diese nach den genannten Kriterien über alle deutschen Häuser hinweg aufgeteilt würden. Die Ergebnisse für jedes deutsche Krankenhaus stehen auch als PDF-Report zur Verfügung.

ADVANOVA VMobil

ADVANOVA VMobil …
… funktioniert kooperativ berufsgruppenübergreifend (Ärzte, Pflege, Therapeuten…).
… funktioniert in Ergänzung zu jedem gängigen KIS/KAS und integriert weitere Systeme wie z. B. LIS, RIS, Archiv.
… nutzt u. a. die etablierten Methoden ePA-AC und LEP für unseren halbautomatischen Pflegeprozess.
… nutzt Anschlussmöglichkeiten an moderne Geräte zur Unterstützung der Pflege wie bspw. mobile Monitore für die Normalstation (z. B. WelchAllyn) zur Automatisierung.
… ermöglicht im Rahmen des Medikationsprozesses für Ärzte, Pflege und Apotheke zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten rund um die AMTS und halbautomatische Umstellung bei Aufnahme + Entlassung.
… arbeitet automatisch online/offline.
… stellt alle relevanten Daten vollständig strukturiert zur Weiterverarbeitung intern wie extern zur Verfügung (z. B. auch für ein in VMobil integriertes Pflegecontrolling oder die Pflegeüberleitung mit automatisch erstellen Überleitungsberichten sowie DataWarehousing und BI Prozesse).

AMBOSS

AMBOSS ist ein digitale Wissensplattform, die Ärztinnen und Ärzte in die Lage versetzt, ihre Patient:innen bestmöglich, sicher und effizient zu versorgen. In AMBOSS finden Angehörige aller Fachgebiete präzise und zuverlässige Handlungsempfehlungen für Diagnostik- und Therapieentscheidungen. Die Inhalte der Plattform basieren auf Leitlinien, Standardwerken und Fachartikeln und werden kontinuierlich überprüft und erweitert. Neue evidenzbasierte Empfehlungen, etwa von Fachgesellschaften oder Behörden, fließen so unmittelbar in AMBOSS ein. Beschäftigte in Krankenhäusern und Ambulanzen erhalten durch AMBOSS konkrete, umfassende Unterstützung in der klinischen Entscheidungsfindung.

AMiS PRO & AMiS connect SW

AMiS – Mehr als nur ein Computer auf Rädern: Was Sie hier sehen ist was wir, über die AMiSconnect Software und unseren AMiS Mobilen Pflege-Arbeitsplätzen, liefern können:
Über eine einzige Login-Aktion meldet sich die Pflegekraft an / Der AMiS wird automatisch auf die richtige Arbeitshöhe der Mitarbeiter(in) eingestellt, und alle Applikationen, auf die der Anwender Zugriff hat, werden geöffnet noch während die Pflege mit dem AMiS ans Bett fährt. / Mit Scannen des Patientenarmbandes wird die richtige Akte automatisch geöffnet (KIS unabhängig) / Über den Spotcheck-Monitor (am Visitenwagen integriert) werden die Vitalwerte wie NBD, Puls, SpO² usw. abgenommen und automatisch in die Kurve gespeichert / nicht erneut Anmelden am Monitor. Nichts Abtippen / Wenn das Medikationsmodul in der Kurve geöffnet wird, wird automatisch NUR die dem Patienten zugeordnete Medikationsschublade geöffnet, wo ausschließlich dessen Medikation hinterlegt ist.

Anamnese+

DOCYET entwickelt digitale Gesundheitslösungen, die Patient*innen und Versorgungseinrichtungen dabei unterstützen, die richtigen Behandlungsentscheidungen zu treffen, Versorgungsangebote zu vernetzt und Prozesse zu optimieren. Zum Produktportfolio gehört Anamnese+, ein digitales Ersteinschätzungsverfahren für die moderne Notaufnahme, mit dem Patient*innen eine digitale Eigenanamnese durchführen können. Auf Basis einer KI-gestützten Chat-Interaktion werden Daten zur Gesundheitshistorie und zur akuten Symptomatik erfasst und an das nachgelagerte Informationssystem (PVS / KIS) übermittelt. Dadurch können Personalbindung und Wartezeit verkürzt und manuelle, unvollständige Datenerfassung vermieden werden. Der integrierte Symptomcheck unterstützt das medizinische Personal bei der Triagierung und beschleunigt die Diagnostik und Behandlung. Anamnese+ stellt so eine evidenzbasierte und zuverlässige Datenbasis für die Akutversorgung zur Verfügung.

apenio®

apenio® bietet eine praxiserprobte, ausgereifte und benutzerfreundliche Kombination aus Software und Inhalten für die berufsgruppenübergreifende Dokumentation.

Mit der mobilen Kurve, Medikation (AMTS), Wunddokumentation, Pflegeplanung- und Patientendokumentation, werden multiprofessionell arbeitende Teams in Kliniken optimal unterstützt.

Kern von apenio® ist unter anderem eine interoperable Pflegefachsprache, die unter Berücksichtigung von neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Expertenstandards, sowohl die Effizienz als auch die Qualität der Pflege erhöht.

apenio® entlastet bei der Erfassung der Dokumentation wirkungsvoll, indem sie durch den Pflegeprozess leitet und durch situativ relevante Vorschläge unterstützt. Das steigert die Patientensicherheit und die Effizienz der Dokumentation. Erlösrelevante Daten werden für die Abrechnung automatisch ermittelt. Strukturierte Patientendaten liefern eine umfassende Grundlage für Auswertungen und fundierte strategische Entscheidungen.

Ascom Healthcare Platform

Die Ascom Healthcare Platform kann zusammen mit Ihrer IT und Ihrer Medizintechnik das starke Rückgrat Ihrer Klinik werden, um den hohen Anforderungen der Digitalisierung zu begegnen.

Die zielgenaue Abstimmung von Kommunikation, Kollaboration und Koordination im Zusammenhang mit der Mobilisierung bisher immobiler Informationen ermöglicht es Kliniken Arbeitsschritte zu automatisieren, Personalressourcen zu schonen und den wirtschaftlichen Erfolg eines Krankenhauses zu unterstützen.

Sei es in der DRG-Codierung, der Verkürzung der Liegedauer in kostenintensiven Bereichen oder das herstellerunabhängige Zusammenführen von Daten der Medizin- und Haustechnik, um Informationen schneller und gerichteter zu platzieren.

Lassen Sie uns gemeinsam besprechen, wie das nach KHZG förderfähige Ascom Portfolio Ihre Klinik dabei unterstützen kann Ihre Unternehmensziele zu erreichen und Ihr Personal zu entlasten. Profitieren Sie von unseren Erfahrung aus vielen weltweit umgesetzten Projekten.

Care4Today

Care4Today ist die digitale Lösung, die den Patienten mit dem Krankenhaus vernetzt und alle Aktivitäten entlang des gesamten Behandlungspfades standardisiert. In einem Krankenhausportal kann das Behandlerteam seine Patienten anlegen und Phasen des Patientenpfades zuweisen. Das Behandlerteam kann phasengerecht Schulungsinhalte, Aufgaben und Ziele zuweisen sowie über eine Chatfunktion Kontakt zum Patienten aufnehmen. Eine Schnittstelle zum Krankenhausinformationssystem ermöglicht die Übertragung von Patientendaten (Name, Geschlecht, Geburtsdatum, OP Datum) in das Care4Today System. Eine Patienten App als täglicher Begleiter des Patienten, navigiert den Patienten zielführend durch den gesamten Behandlungspfad. Care4Today ist cloudservice basiert auf AWS (Amazon Web Services) mit Serversitz in Deutschland.

CareIT Pro

CareIT Pro ist eine Pflege-Expertensoftware, die eine komplette präventive und prädiktive Abbildung des Pflegeprozesses auf digitalem Workflow mobil am Point of Care gewährleistet; die Pflegedokumentation auf 2 digitale Formulare reduziert, bei erheblicher Zeitersparnis jedoch Ausleitung aller pflegerischer Risiken; eine Patientenflussteuerung auf Basis der Pflegeintensität ermöglicht; Pflegediagnosen und Pflegemaßnahmen automatisch ableitet; automatisch Abrechnungskennzahlen generiert und damit hilft, Erlöse zu steigern; eine digitale Patientenkurve mit Anbindungsoptionen für Messgeräte, Sensoren und smarte Hilfsmittel beinhaltet.

CASEPLUS, WEDOO, TELEARZT, TELEKONSIL

Die Software CASEPLUS ist eine Softwarelösung der vitagroup für die intersektorale Kommunikation und ein fallbasiertes Versorgungsmanagement. Sie lässt sich problemlos in bestehende Systemlandschaften integrieren und bildet eine sichere und skalierbare Plattform für die Versorgung der Zukunft. Die vitagroup versteht sich als Partner, der die Entwicklung vernetzter Versorgungsformen frühzeitig begleitet und das Know-how in der Prozessgestaltung mit E-Health-Lösungen zielgerichtet kombiniert, um für eine nachhaltig erfolgreiche Etablierung zu sorgen. Sie stellt im Rahmen dieser Vereinbarung eine datenschutzkonforme Plattform zur Verfügung auf der neben dem Austausch behandlungsrelevanter Informationen und Dokumente auch alle an einer Behandlungsakte beteiligten Akteure an einer fallweiten Qualitätssicherung zusammenarbeiten können.

CGM CLINICAL; CGM MEDICO

CGM MEDICO ist ein ganzheitliches, integriertes Krankenhausinformationssystem und unterstützt sowohl die medizinischpflegerische als auch die administrative Wertschöpfung im Krankenhaus. Es überzeugt durch einen großen Funktionsumfang und ist gleichzeitig offen für eine enge Anbindung von Drittsystemen. Mehr als 250 deutsche Krankenhäuser vertrauen bereits auf CGM MEDICO: vom Kreiskrankenhaus bis zur Universitätsklinik, vom psychiatrischen Fachkrankenhaus bis zum Haus der Maximalversorgung.

CGM CLINICAL ist ein ganzheitliches, integriertes Krankenhausinformationssystem und unterstützt sowohl die medizinischpflegerische als auch die administrative Wertschöpfung im Krankenhaus. Es überzeugt durch einen großen Funktionsumfang und ist gleichzeitig offen für eine enge Anbindung von Drittsystemen. Mehr als 90 deutsche Krankenhäuser vertrauen bereits auf CGM CLINICAL: von der Fachklinik bis zur Schwerpunktklinik.

Cliniserve CARE

Cliniserve CARE bietet eine etablierte Lösung für die Kommunikation und das Aufgabenmanagement in der Pflege. Mit dem Pflegeassistent FLOW werden Pflegekräfte während der Schicht begleitet, können anfallende Aufgaben priorisieren, delegieren und von überall intern kommunizieren. Über die Patientenkommunikation bieten wir ergänzend zum Lichtruf einen digitalen Kommunikationskanal zu Patienten. Die Interne Kommunikation wird für automatisierte Prozesse zwischen Stationen, Funktionsbereichen und Diensten eingesetzt. Über unseren mobilen Assistenten sowie Webapps werden auch andere Berufsgruppen wie Ärzte, Logistiker oder Reinigungs- und Servicepersonal in Prozesse eingebunden.

Digitale vernetzende Lösungen für das Krankenhaus

Stryker bietet eine Reihe von digitalen Lösungen für Krankenhäuser innerhalb der KHZG Handlungsfelder an. So können moderne Notfallkapazitäten und eine digitale Integration der Rettungskette aufgebaut werden. Als Beispiel sei hier der mobile CT Scanner Airo TruCT genannt. Des Weiteren bietet Stryker mit Mako SmartRobotics ein Robotik-Arm-Assistenzsystem zur Unterstützung bei Endoprothetik Eingriffen an. Zum anderen ermöglichen Stryker Lösungen die nahtlose Einbindung von Notfallsystemen, robotischer Hightechmedizin und OP-Systeme in das Krankenhaus IT-System, sodass Patienten in einem digital integrierten Behandlungspfad versorgt werden können. Diese interoperablen Lösungen ermöglichen somit eine umfassenden Krankenhausdigitalisierung und Verbesserung von Prozessen und Versorgungsqualität.

Digitaler Servicepunkt "Gesundheitsterminal"

Nach deutschen Maximal-Datenschutzanforderungen gekapselte und vollumfänglich in Deutschland konzipierte und betriebene Zugangs-Plattform für anwenderorientierte, diskriminierungsfreie und eigenständige: Personenidentifikation mittels nPA/eGK/Biometrie/-Bildnahme und Schaffung einer digitalen Identität; Pairing von Mobilggeräten mit der Person; Zugang zu digitalen Anwendungen, Anträgen und Auskünften; Umwandlung und Übertragung von Papierdokumenten; Erstellung von Porträtbildern; Entgegennahme von Daten oder Empfang von Daten von und zu Mobilgeräten zur Weiterverwendung; Zahlung von Leistungen über NFC-Funktion; Erstellung von digitalen, rechtsicheren Willenserklärungen; Information über Informations- bzw. Werbebildschirme; mehrfach gesicherte Übertragung von Daten (ohne Datenspeicherung auf DeGIV-Seite) an beliebige Empfänger; davon getrennte Kanäle abseits WLAN/LAN o.ä. für Ansurfen von freigegebenen Internetinhalten.

Doctolib Pro

Doctolib erleichtert die Terminkoordination für beide Seiten, als übersichtliche Serviceplattform für den Patienten und als effizientes Kalendertool für Ärzte und Kliniken. Über das Online-Portal www.doctolib.de und die App können Patienten einfach und schnell für sich oder Angehörige, Ärzte oder Krankenhäuser in der Nähe finden, Termine rund um die Uhr online buchen und selbst verwalten. Dabei lässt sich bei der Terminbuchung nicht nur nach Fachgebiet, sondern auch nach Ort, Zeit, Besuchsgrund oder Symptomen filtern. Auf Seiten der Ärzte unterstützt das Unternehmen medizinische Fachkräfte darin, effizienter und ressourcenschonender zusammenzuarbeiten. Die unterschiedlichen Funktionen der Doctolib-Software ermöglichen es, die Wirtschaftlichkeit der Einrichtung zu steigern, das Team bei der Terminverwaltung zu entlasten und Patienten einen zeitgemäßen Service zu bieten.

Dragon Medical

Nuance gewährleistet den Erfolg Ihres förderfähigen Projekts mit den marktführenden Dragon Medical Lösungen für eine effiziente Dokumentation per Spracherkennung. Diese ermöglicht Ärzt:innen und Pflegekräften die Dokumentation per Spracherkennung zu erfassen, direkt am Cursor in verschiedensten klinischen und nicht-klinischen Systemen, am Arbeitsplatz, mobil oder am Telearbeitsplatz. Dragon Medical steht für einfache Anwendung und hohe Benutzerakzeptanz, um die Digitalisierung ihrer Prozesse zu verbessern. Bei häufig wechselndem Personal ist die reibungslose Einarbeitung besonders wichtig, die durch die einfache Handhabung von Dragon Medical gewährleistet ist. Spracherkennung entlastet Ärzt:innen und Pflegekräfte unmittelbar und nachhaltig bei der Bewältigung von administrativen Aufgaben. Die so entstehende Zeitersparnis und Qualitätssteigerung führt zu einer besseren Patientenversorgung und einer höheren Mitarbeiter:innenzufriedenheit.

E.care ED

Jeder Mitarbeiter in einer kritischen medizinischen Situation hat recht auf adequate Unterstützung. Jeder Patient braucht die korrekte Behandlung, zum richtigen Zeitpunkt durch die richtige Person. Darum entwirft, verkauft und implementiert E.care Software zur Unterstützung des Behandlungsprozesses in der Notaufnahme. E.care sorgt dabei für die Beratung und das technisches Fachwissen, damit die Implementierung reibungslos verläuft und die Kunden anschließend die notwendige Unterstützung bekommen. Treten Sie jetzt der hochkarätigen E.care-Community bei und optimieren bzw. unterstützen auch Sie die Prozesse Ihrer Notaufnahme.

HPM®

HPM® ist eine digitale Lösung zur Prozessoptimierung des Bettenmanagements in Krankenhäusern und Echtzeit-Asset-Tracking von Medizinprodukten. Die Softwareanwendung steuert den Aufbereitungsprozess von Betten und anderen werthaltigen
Medizinprodukten sowie von Krankenzimmern in Echtzeit und dokumentiert diesen in Einzelschritten.

Zusätzlich zeigt HPM® mit Livedaten den exakten Standort sowie den hygienischen und technischen Status für Medizinprodukte an.

Das System basiert auf der Bluetooth Low Energy (BLE) Technologie, nutzt evtl. schon bestehende WLAN-Infrastruktur und ist schnell in den Klinikbetrieb integrierbar.

Wesentliche Funktionen:
– Bettenmanagement
– Asset-Tracking von Medizinprodukten in Echtzeit (RTLS)
– Steuerung der Aufbereitung von Betten und anderen Medizinprodukten sowie Patientenzimmern
– Defekt-Meldesystem
– Lückenlose Überwachung von technischen Überprüfungen z.B. Wartung, Prüfung und Eichung
– Kontrolle über den Medizinproduktepark in Echtzeit

i.s.h.med

i.s.h.med ist das einzige vollständig in SAP for Healthcare integrierte Krankenhaus-informationssystem. Damit bildet es nicht nur die klinische Welt rund um den Patienten ab, sondern führt auch nahtlos weiter in die administrativen und kaufmännischen Vorgänge – sicher, direkt und effizient.

Als Arzt oder Pflegekraft werden Sie die hohe Zuverlässigkeit von i.s.h.med® ebenso zu schätzen wissen wie die klare, an klinischen Prozessen orientierte Bedienung – damit Sie möglichst viel Ihrer knappen Zeit Ihren Patienten widmen können. Haben Sie IT-Verantwortung, profitieren Sie von einem hohen Grad an individueller Anpassbarkeit bis hin zu strategischen Eigenentwicklungen. Als Entscheider setzen Sie auf ein langfristig investitionssicheres System – international bewährt, lokal betreut und getrieben durch zwei starke Partner, die für stetige Innovation stehen: Cerner® und SAP®.

IDA.Care

KDD Digital bietet zahlreiche Schnittstellen im Krankenhaus-IT-System an und bietet besonders mit IDA.Care Entlastung in der Pflege durch mobile Dokumentation.

IDA.Care ermöglicht der Pflegekraft die Dokumentation am Patienten mobil während der Visite auf dem Mobiltelefon oder dem Computer. Die Dokumentation erfolgt durch intuitive Eingabe und/oder Spracherkennung. Jede/r Mitarbeiter*in hat alles notwendige zur Dokumentation immer in der Kitteltasche dabei. Bei KDD Digital erhalten Sie persönliche Betreuung durch
ehemalige Pfeger*innen.

indicda Medical Speech Solutions

indicda Medical Speech Solutions beinhalten Spracherkennung, Sprachsteuerung, Sprachanalyse und digitales Workflow-/Diktatmanagement für den klinikweiten Einsatz. Die Spracherkennung, basierend auf der Microsoft SpracherkennungsTechnologie und einem umfangreichen medizinischen Wortschatz, ermöglicht das Spracherkennen direkt am Cursor in Ihrer klinischen Applikation sowie innerhalb jeder Microsoft Office-Applikation. Mit dem indicda Workflow-/Diktatmanagement können fachabteilungs- und anwenderspezifische Dokumentationsprozesse lückenlos digital abgebildet werden. Integrationen in die führenden Krankenhaus-Informationssysteme sowie Schnittstellen basierend auf den anerkannten Standards (HL7, FHIR) ermöglichen eine unterbrechungsfreie Integration in Ihre vorhandene IT-Infrastruktur.

IoT-Ökosystem für die Prozess & Ressourcenoptimierung im Krankenhaus

simplinic ist führender Anbieter für Geräteortung, Livedatenstreaming und Prozessanwendungen.

Über eine auf Bluetooth Low Energy basierende IoT-Infrastruktur können alle Objekte (z.B. Betten, Medizingeräte oder Hilfsmittel) in Echtzeit lokalisiert und ausgelesen werden. In Kombination mit 3D Raummodellen schaffen wir volle Transparenz über Verfügbarkeit und Standort von Ressourcen.

simplinic ist offen für Lösungen von Drittanbietern, die über standardisierte Schnittstellen der IoT-Infrastruktur Informationen übernehmen und in eigenen Lösungen, etwa dem Supply Chain Management von Sauerstoffflaschen, weiterverarbeiten. Neben der Geräteortung gehören eine Lösung für die effiziente Steuerung der Bettenaufbereitung, die Überwachung von Temperatur bei der Medikamentenlagerung sowie automatisierte Auslastungsanalytik von Ultraschallgeräten zur Produktpalette. Lösungen für das Zentrale Belegungsmanagement und den Patiententransport werden innerhalb des Förderzeitraums auf den Markt gebracht.

IT-Lösungen zur interdisziplinären und intersektoralen Vernetzung

Philips bietet eine breite Palette von IT-Lösungen. Hierzu zählen Informationssysteme für Radiologie, Kardiologie, Intensivmedizin, Pathologie und Onkologie ebenso wie ein Patientenportal und ein Krankenhausinformationssystem. Darüber hinaus sind die Interoperabilitätslösungen des Unternehmens sowie KI-Anwendungen und Lösungen für einen vernetzten Informationsfluss und Telemedizin wichtige Komponenten, mit denen förderungsfähige Vorhaben umgesetzt werden können. Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen, sollten die geförderten Projekte auf die strategischen Ziele der Krankenhäuser einzahlen und mit dem digitalen Reifegrad auch die Prozessqualität steigern. Deshalb unterstützt Philips auch bei der Identifikation der relevanten Handlungsfelder und der Umsetzung der Digitalisierungsvorhaben.

JiveX Healthcare Content Management, JiveX Healthcare Connect, JiveX Enterprise PACS

VISUS unterstützt Krankenhäuser und Ärzte bei der Patientenversorgung mit sehr leistungsfähigen JiveX Softwarelösungen für das Bild- und Informationsmanagement. Ergänzend hierzu bietet VISUS seinen Kunden Dienstleistungen an, um die JiveX Lösungen erfolgreich über den gesamten Lebenszyklus zu implementieren, zu betreiben und anzuwenden. Unsere Software-Lösungen bedienen die Anforderungen des KHZG in Bezug auf internationalen anerkannten Standards, Interoperabilität, ePAKommunikation und IT-Sicherheit.

Join, JoinTriage

Join ist eine Softwarelösung der Firma Allm EMEA GmbH für die sektorenübergreifende und interdisziplinäre Kommunikation und Zusammenarbeit im Gesundheitswesen. Als DSGVO-konforme Messenger-Lösung lässt sich Join schnell, einfach und gut skalierbar in bestehende IT-Strukturen integrieren. Join bietet die Kommunikation und Zusammenarbeit der Zukunft.

Dank dediziert klinischer Funktionen wie einem integrierten DICOM-Viewer, Zeit-Stempeln und einer patientenzentrierten Fall-Liste ermöglicht Join den an der Behandlung beteiligten Personen, sich auf bewährte Informationen zum Gesundheitszustand eines Patienten oder einer Patientin zu beziehen. Dank der schnellen und niederschwelligen Kommunikation können erhebliche Effizienzgewinne erreicht werden.

M-KIS, M-PDMS

Das Krankenhausinformationssystem M-KIS begleitet den Patienten auf seinem gesamten Behandlungsweg durch das Krankenhaus von der Aufnahme über die Behandlung bis hin zur Entlassung. M-KIS hilft, interne Abläufe zu steuern, den Dokumentationsaufwand zu verringern, Ressourcen effizient zu nutzen, Personal just in time einzuplanen und Informationen übersichtlich darzustellen. Sein modularer Aufbau garantiert ein hohes Maß an individueller Anpassung an die Bedürfnisse von Akut-, Misch- oder auch Psychiatrischen Kliniken sowie Reha-Einrichtungen. Darüber hinaus ist M-KIS skalierbar und flexibel einsetzbar – egal ob MVZ, Kreiskrankenhäuser, Klinikgruppen oder Universitätskliniken. Dedizierte Fach- und Funktionslösungen ergänzen M-KIS bei Bedarf. So entlastet das webbasierte, modulare M-PDMS in der Intensivmedizin das Personal bei allen relevanten Arbeitsprozessen wie der Behandlungs­dokumentation, der Patientenüberwachung (z. B. Sepsis-Frühwarnfunktionen) und der Versorgungsplanung.

m.Doc Smart Health Platform

Mit dem Start des KHZG redet ganz Deutschland über digitale Patientenportale. m.Doc hat es – und das seit 2016. Seitdem setzt der Digital Healthcare Pionier aus Köln konsequent auf modulare, plattformbasierte Lösungen, die den Patienten im Klinikalltag wieder in den Mittelpunkt stellen. Das Patientenportal m.Doc Smart Clinic ist nicht nur bereits seit langem in verschiedenen Häusern im Praxiseinsatz, sondern bietet mit seinen offenen Schnittstellen vor allem Integrationsmöglichkeiten mit bestehenden Systemen und damit einen hohen Grad an Interoperabilität. Und mit der individuellen Auswahl verschiedener Module kann m.Doc seine Kunden genau an dem Digitalisierungsschritt abholen, vor dem sie aktuell stehen.

MediCockpit

Das Cockpit-Ausfallsystem ist ein KIS unabhängiges Ausfallsystem, dass die Patientenversorgung im IT-Ausfall sicherstellt. Zusätzlich unterstützt das FormularCockpit im Ausfall den ärztlichen Dienst bei der Brief- und Befunderstellung, basierend auf den Informationen des CockpitWarehouse. Somit sind Notfallambulanzen, Leistungsstellen, Stationen und Aufnahmebereiche bestens für den IT-Ausfall gewappnet.

Meona

MEONA ist ein klinisches Arbeitsplatzsystem (KAS), welche die Funktionen eines computergestützten Verordnungssystems in Verbindung mit elektronischen Wissensbasen (CDSS) enthält und abbildet. Es übernimmt in Ergänzung zu einem bestehenden Krankenhausinformationssystem (KIS) oder einem Abrechnungssystem die Erfassung von patientenbezogenen Daten, einschließlich des Managements von Aufnahme und Entlassung, Erfassung von Vitalwerten, Anordnungen, des Medikationsmanagements, Abrechnungsunterstützung und der Terminplanung. Damit bildet MEONA vollumfänglich die klinisch relevanten Parameter und Dokumentation aller am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen ab. MEONA steht für die Unterstützung und Optimierung der klinischen Prozesse mit dem Anspruch, dem individuellen Anwender die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt bereitzustellen.

myoncare - die digitale Gesundheitsplattform

Die digitale Gesundheitsplattform myoncare vernetzt die Akteure des Gesundheitssystems und ermöglicht durch verschiedene Microservices, wie zum Beispiel Telemedizin, digitalem Termin- und Medikamentenmanagement oder remoten Gesundheitsmonitoring, eine nachhaltige und allumfassende Patientenversorgung sowie eine Entlastung von Ärzten und medizinischen Personal. Durch einen hohen Grad an Interoperabilität, über HL7 und andere REST-API-Schnittstellen, eignet sich myoncare dabei ideal für die unkomplizierte Integration in bestehende IT-Strukturen, z. B. in Krankenhäusern.

Das QMS von Oncare ist bereits für Klasse IIa Medizinprodukte nach MDR zertifiziert und unterliegt damit auch den hohen Sicherheitsstandards, welche innerhalb der MDR festgelegt sind. Die Daten innerhalb von myoncare sind Ende-zu-Ende verschlüsselt. Damit unterstützt myoncare auch bei der Erfüllung von IT-Sicherheits- und Förderanforderungen.

nextOR

nextOR ist ein KI-basiertes Assistenzsystem zur Optimierung der OP-Planung. Als ein selbstlernendes Programm analysiert es alle zur Verfügung stehende Daten und bereits stattgefundene mithilfe Künstlicher Intelligenz und die berechnet die optimale OPPlanung. Dazu werden mehr als 100 Parameter berücksichtigt und die Ergebnisse dem OP-Management in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Die klar nachvollziehbaren KI-Empfehlungen werden vom OP-Manager geprüft und entschieden. Mit nextOR kann auch auf kurzfristige Änderungen durch Notfälle oder Personalausfall schnell reagiert werden. In der Folge werden die Prozesse robuster und für Patienten, MitarbeiterInnen und abhängige Ressourcen weniger hektisch und fehleranfällig. Mitarbeitende profitieren von weniger ungeplanten Überstunden und eine nicht optimale Auslastung der teuren Ressourcen im OP kann reduziert werden.

NIDA, myMedax, DoConnect, Medityme, TrueConf, Curafida

Das ZTM bietet Krankenhäusern eine Vielzahl an Werkzeugen zur Digitalisierung, von der Notaufnahme bis zur Entlassung – alles aus einer Hand, modular zusammenstellbar und erweiterbar. Damit stellen wir für Sie die Zukunftfähigkeit Ihrer Versorgung sicher. Wir stehen für Vernetzung, auch für Vernetzung der Hersteller und damit für offene interoperable Systeme – im Sinne der Patienten.

OntoDrug® AMTS; MMI Pharmindex PLUS

Unsere Software OntoDrug® AMTS liefert alle relevanten und sicheren Informationen, die für eine korrekte Arzneimittelanwendung notwendig sind. So können Ärzte das Risiko fehlerhafter Anwendungen von Medikamenten reduzieren. OntoDrug® AMTS unterstützt das medizinische Personal bei seiner Arbeit, weil es als plattformunabhängiges System zur Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in der Software von Kliniken und Arztpraxen eingesetzt werden kann.

MMI Pharmindex PLUS ist eine modular aufgebaute Arzneimitteldatenbank-Anwendung für Arztpraxen, MVZ, Kliniken, Pflegeheimen, Krankenkassen, Behörden und Unternehmen.

Recare-Plattform

Die Recare-Plattform ist eine digitale Plattform mit mehr als 13.400 angeschlossenen Einrichtungen des Gesundheitswesens aus diversen Leistungsbereichen. Im Kontext des  Entlassmanagements und der Versorgungskoordination können Krankenhäuser und Kostenträger über die Plattform Leistungserbringer für einen gut abgestimmten Versorgungspfad koordinieren und sicher, verschlüsselt Dateien und Nachrichten übertragen.

Resolution

Eine durchgängige Lieferkettenlösung, die durch RFID Technologie (Radiofrequenzidentifikation) gesteuert wird und nahtloses Bestell- und Inventarmanagement sowie die Verknüpfung von Produkten zu Patienten und Verfahren ermöglicht.

RICO

RICO ist ein Hybrid-Softwaresystem, bestehend aus zwei zentralen, sich intelligent ergänzenden Komponenten. Alle für die korrekte und vollständige Kodierung und Patientenabrechnung notwendigen, digital vorhandenen Dokumente sowie aktuell vorhandene Fallkodierungsinformationen aus KIS und Subsystemen werden exportiert und durch RICO in Hinblick auf Kodiervorschläge analysiert, detektiert und visualisiert.
Die erste Komponente bildet die vom Fraunhofer IAIS über viele Jahre entwickelte und auf den DRG-Abrechnungsbereich gemeinsam mit der GSG trainierte KI im Bereich der kontextuellen medizinischen Textanalyse, die exklusiv nur in RICO integriert ist.
Die zweite Komponente stellt das von der GSG entwickelte medizinische Regelwerk dar. Beide Komponenten sind eng verzahnt und arbeiten intelligent zusammen, um jeweils die Stärken beider Systeme zu bündeln und qualitativ hochwertige Fallkodierungsinformationen dem Kodierpersonal für die fallbegleitende Kodierung zur Verfügung zu stellen.

RZV eHealth-Plattform

Die RZV eHealth-Plattform beruht vollständig auf IHE-Profilen, die sich auch zu einer Elektronischen Fallakte (EFA) der Spezifikation 2.0 integrieren lassen. Diese leistungserbringergeführte Akte erfüllt mit ihrer Zweckgebundenheit und temporären Lebensdauer die Anforderungen der Datenschützer. Über die Teilnahme an connectathons wird die Konformität der Plattform mit aktuellen Spezifikationen nachgewiesen. Bedingt durch neuere Anforderungen in Richtung einer (leistungserbringergeführten) Patientenakte wurde das Konstrukt der EFA erweitert, um zum einen Akten mit längerer Lebenszeit, zum anderen auch die Möglichkeit des strukturierten Datenaustauschs zu gestatten. Bis heute haben Leistungserbringer in unterschiedlichen Anwendungsszenarien über 20.000 Akten in der RZV eHealth-Plattform angelegt und genutzt. Die hierfür benötigte Backendstruktur wird in zertifizierten Rechenzentren zentral als Cloud-Lösung vorgehalten und erfüllt die Kriterien einer umfassenden Datensicherheit.

samedi

samedi ist eine E-Health Web-Softwarelösung (SaaS – Software as a Service), die Krankenhäusern, Praxen und medizinischen Dienstleistern eine hochsichere „Online-Patient-Journey“ im Rahmen eines Telemedizin- und Patientenportals bietet: Von der Online-Auffindbarkeit, zur richtigen Termin/Leistungs-Auswahl, direktem Payment, Erinnerung, Self-Check-in, Aufnahme- und Anamneseformulare, Video-Sprechstunde, QS/PROM, Nachsorge-Management und Recall. Die Software umfasst neben Lösungen zur Klinik- und Praxisablauforganisation mit integrierter Kundenbeziehungs- (CRM), Terminbuchungs- (OTB) und Ressourcensteuerung (ERP) auch sektorenübergreifende Vernetzungsmöglichkeiten und Managed Care Lösungen mit Kostenträgern. Die Koordination des Behandlungsprozesses für Patienten kann über samedi dank patentierter Sicherheitsverfahren sicherer, umfassender und zugleich effizienter mittels Schnittstellen (zu Klinik- und Arztinformationssystemen) gestaltet werden.

SAP Healthcare

SAP bietet neben den betriebswirtschaftlichen Lösungen der 3. und 4. Generation, den branchen-spezifischen Lösungen (insbesondere SAP Healthcare) ein umfangreiches Portfolio an branchen-unabhängigen Software-Lösungen (davon viele auch cloud-basiert). Eine Vielzahl dieser Lösungen kann auch für die Realisierung von Anforderungen in Healthcare (im besonderen zur Steigerung und Optimierung des Digitalisierungsgrades) sinnvoll genutzt werden. Darüber hinaus bietet SAP mit der SAP HANA eine moderne Plattform, die insbesondere wesentliche Technologien (wie Machine Learning / Artificial Intelligence, Internet of Things, Natural Language Processing, Intelligent Robotic Process Automation, …) als Basis zur Umsetzung von DigitalisierungsProjekten enthält. Für die SAP-HANA-Plattform gilt ebenfalls, dass sie sowohl “on-premise” als auch “cloud-basiert verfügbar ist.

Siemens Healthneers

Siemens Healthineers AG hat den Anspruch, das Gesundheitswesen der Zukunft zu gestalten. Als eines der führenden Unternehmen der Medizintechnik unterstützt es Gesundheitsversorger weltweit dabei, auf ihrem Weg hin zum Ausbau der Präzisionsmedizin, Neugestaltung der Gesundheitsversorgung, Verbesserung der Patientenerfahrung und der Digitalisierung des Gesundheitswesens mehr zu erreichen. Siemens Healthineers entwickelt sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich weiter, mit KI-gestützten Anwendungen und digitalen Angeboten, die in der nächsten Generation der Medizintechnik eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese neuen Anwendungen werden das Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik, der bildgestützten Therapie und der In-vivo-Diagnostik weiter stärken. Siemens Healthineers bietet auch eine Reihe von Dienstleistungen und Lösungen an, um die Fähigkeit der Gesundheitsdienstleister zu verbessern, Patienten eine qualitativ hochwertige und effiziente Versorgung zu bieten.

SmartReports

Die aktuelle klinische Befundungsroutine führt häufig zu unvollständigen oder inkonsistenten Befunden. Die synoptische Befundung führt nachweislich zu einer besseren interdisziplinären Kommunikation und trägt zu einer besseren Behandlungsqualität bei.

SmartReports unterstützt den gesamten Befundungsworkflow. Durch modulare Entscheidungsbäume, die mit Freitexteingabe, Spracherken-nung und Sprachsteuerung kombiniert werden können, wird dem Nutzer ein disruptiver Weg zur Erstellung strukturierter Befunde im Alltag geboten. Dabei werden sowohl die Effizienz als auch die Qualität der Befundung über alle Erfahrungsstufen der Nutzer unterstützt. Durch eine hohe Interoperabilität mit den vorhandenen Systemen sind die erstellten Befunde direkt verfügbar und auch für die Integration in die elektronische Patientenakte geeignet.

Die erhobenen Daten werden strukturiert und nach gängigen Ontologien kodiert gespeichert, sodass sie für Datenanalysen, KITraining und Registeranwendungen direkt genutzt.

sublimd

SUBLIMD ist eine vernetzte Software Plattform für Digital Health, welche strukturierte Daten von Patienten und Fachpersonen erhebt, zusammenführt und verarbeitet. Mit SUBLIMD lassen sich komplette klinische Prozesse auf elegante Weise automatisieren und die Produktivität des medizinischen Fachpersonals drastisch steigern. In Befragungen berichteten Ärzte von einer durchschnittlichen Zeitersparnis von 14 Minuten pro Patient. Nutzen Sie SUBLIMD, um administrative Arbeiten auf ein Minimum zu reduzieren, die Behandlungsqualität zu steigern und die klinische Forschung zu revolutionieren.

Surgical Procedure Manager

Das Surgical Process Institute (SPI) wurde gegründet, um mit Hilfe von digitalisierten Workflows Chirurgen und OP-Teams dabei zu unterstützen, optimale medizinische Standards zu etablieren, Dokumentation zu vereinfachen und kontinuierliches Lernen zu ermöglichen. Hierdurch werden Chirurgen und Krankenhäuser in die Lage versetzt, ein konstant hohes Qualitätsniveau und herausragende Effizienz im OP sicherzustellen.

Telekom Healthcare Solutions – Der IT-Provider für das Gesundheitswesen

Unsere Herzen schlagen digital.
Wir entwickeln in unseren Kernfeldern Klinik-IT, Telehealth, Cloud und Sicherheit sowie E-Health innovative Lösungen die verbinden und das Leben aller vereinfachen – auf der Basis moderner technologischer Infrastruktur.
Damit bieten wir alles aus einer Hand, um Patienten, Fachpersonal und Einrichtungen für gemeinsame Ziele zu vernetzen: Erkrankungen vermeiden, Heilungschancen erhöhen und Therapien zum Erfolg führen. Ob in Praxis, Klinik oder Pflege: Überall profitieren Menschen von unserer Mission, die Gesundheit zu verbessern, dank KIS, Telemedizin-Anwendungen und Lösungen für Telematikinfrastruktur, Cloud, IT-Sicherheit und E-Health.
Gemeinsam digitalisieren wir das Gesundheitswesen. Sicher, ökonomisch und mit Herz und Verstand.

220 Einrichtungen nutzen iMedOne® – 100 Kliniken sind bei uns im Cloud-Betrieb  – 745 SAP Implementierungen haben wir weltweit.

Thieme Patient Care

Falsche Diagnosen, unnötige Behandlungen, unerwünschte Wechselwirkungen bei Medikamenteneinnahmen – fehlerhafte oder fehlende Informationen sind häufig die Ursachen dafür, wenn die Therapie eines Patienten nicht den gewünschten Erfolg zeigt. Viele dieser Probleme sind vermeidbar. Denn Gesundheit und Gesundheitsversorgung lassen sich durch die entscheidenden Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort verbessern – in Krankenhäusern und Arztpraxen, in der Pflege oder Rehabilitation. Mit dem Portfolio des strategischen Geschäftsfelds Thieme Patient Care reichern wir den Diagnose- und Behandlungsprozesse mit relevanten Informationen an, erleichtern die Dokumentation geleisteter Maßnahmen, ermöglichen den Austausch von Daten über Systeme und Datensilos hinweg und versetzen Patienten in die Lage, aktiv ihre Versorgung mit zu gestalten. Für eine bessere Medizin und mehr Gesundheit im Leben.

tts performance suite, loop

Die Digitalisierung im Krankenhaus bringt große Veränderungen der Arbeitsweisen und Prozesse mit sich. Damit die erhofften Vorteile der Digitalisierung realisiert werden können, müssen Mitarbeiter in Krankenhäusern diesen Wandel aktiv mittragen. Gerade Ärzte und Pfleger werden vor große Herausforderungen gestellt, deren Kernaufgabe die kompetente Behandlung der Patienten ist und nicht die Beschäftigung mit digitalen Systemen.

Für Schulungen und Onboarding-Maßnahmen ist wenig Zeit, Fehleingaben und mangelnde Sensibilisierung im Umgang mit kritischen Daten sind die Konsequenz. Gerade die Komplexität der Systeme im Krankenhaus erfordert die dringende Notwendigkeit der Herstellung von Handlungskompetenz und Prozesssicherheit bei Mitarbeitern. Genau diese im Digitalisierungskontext sicherzustellen ist Stärke der tts performance suite.

Sie liefert für alle Förderthemen einen wesentlichen Beitrag, da sie die Wirksamkeit der in den dortigen Bereichen spezialisierten Lösungen sicherstellt.

UNITY

Die Cloud-basierte Software UNITY bindet die Erfassung von klinischen Daten, von Patient Reported Outcome Measures und die KI-unterstützte Analyse radiologischer Daten in den klinischen Alltag ein und automatisiert Routineaufgaben der Datenerhebung und -analyse per Software. UNITY wurde mit dem Ziel entwickelt, Krankheiten zu erfassen und früher zu erkennen, Komplikationsraten zu senken und die Versorgung von Patienten insgesamt zu verbessern.

UpToDate

UpToDate ist ein evidenzbasiertes Unterstützungssystem für klinische Entscheidungen
Zielrichtung: Beantwortung medizinischer Fragestellungen und Bereitstellung evidenzbasierter Behandlungsempfehlungen am Behandlungsort („Point of Care“)

Alleinstellungsmerkmale:
• 3-stufiger Redaktionsprozess mit anschließendem Peer Review
• permanente Überprüfung der zugrunde liegenden Fachliteratur/Studien (>60 Updates pro Tag)
• inhaltliche Breite und Aktualität der Fachartikel (25 Fachgebiete, >11.800 Fachkapitel, >9.300 Behandlungsempfehlungen, >35.000 Grafiken, >495.000 Verlinkungen zu PubMed, >195 Medizinische Rechner)
– evidenzbasierte, voll referenzierte medizinische Fachinformationen, 1992 gegründet
– Zugriff auf >6.500 Arzneimitteleinträge mit Dosierungsempfehlungen und Wechselwirkungsanalyse
– über 450 Krankenhäuser in Deutschland nutzen UpToDate
– über 38.500 Institutionen in mehr als 190 Ländern und mehr als 2.000.000 Mediziner nutzen UpToDate

wund.app, imitocam.app, imitoscan.app

Imito ist eine Plattform für Krankenhäuser die dem medizinischen Fachpersonal einen radikal vereinfachten Weg zur visuellen Dokumentation und zur Kollaboration bietet. Unsere nahtlose und standardisierte (HL7/DICOM) Integration ermöglicht die klinische Foto- und Wunddokumentation direkt über Mobilgeräte. Über die Instagram-ähnliche Kollaboration können rasch die Meinungen von erfahrenen Kollegen eingeholt werden. Auch den Einbezug von Patienten wird ermöglicht, indem diese nach dem Krankenhausaufenthalt dem Behandlungsteam z.B. Fotos von Hautveränderungen oder Videos von Bewegungsstörungen
übermitteln können. Unsere Lösung entspricht den europäischen Datenschutzrichtlinien, sowie der Medizinprodukte-Verordnung.